Fünf VDKF-Landesversammlungen im November

Bayern (7.11.) - Schleswig-Holstein (17.11.) - Hamburg (24.11.) - Rheinland-Pfalz (24.11.) - Westfalen (26.11.)

Gleich fünf Landesversammlungen des VDKF fanden im November statt. Nachfolgend geben wir Ihnen eine kurze Zusammenfassung der jeweiligen Veranstaltung.

 

7. November 2015 - Bayern

Zur diesjährigen Landesversammlung Bayern waren die Mitglieder in das ARA Hotel in Ingolstadt eingeladen.

Die äußerst interessante Veranstaltung mit Informationen aus erster Hand durch Wolfgang Zaremski wurde organisiert und durchgeführt vom Landesvorsitzenden (Herbert Piergalski) und seinem Stellvertreter (Heinz Fritz).

Neben aktuellen Informationen aus dem Verband waren „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen“, „Update zur aktuellen Kältemittelsituation“, „Pflicht einer energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach der EnEv 2014“ und „VDKF Branchen- und Betriebsvergleich“ die Überschriften der gut besuchten Veranstaltung.

Für das Frühjahr 2016 plant der Landesverband weiterführende Schulungen zu den Themenbereichen „Hygiene“ und „Energetische Inspektionen“.

 

17. November 2015 - Schleswig-Holstein

Am 17.11.2015 fand im „Alten Stahlwerk“ in Neumünster die Herbst-Versammlung des VDKF Landesverbandes Schleswig-Holstein statt.

Wie traditionell üblich erfolgte die Zusammenkunft auch dieses Mal wieder in Verbindung mit der Versammlung der Fach-Innung für Kälte und Klimatechnik Schleswig-Holstein, welche auch den Abend eröffnete.

Nach einem gemeinsamen Imbiss begrüßte Herr Axel Schnoor als Landesvorsitzender und Herr Markus Storm als stellvertretender Landesvorsitzender die anwesenden Mitglieder und Gäste.

Der Vortrag von Herrn Conrad (Westfalen AG) über „Neuerungen im Kältemittelsektor“ war der Themenschwerpunkt einer gut besuchten Veranstaltung in diesem Herbst.

 

24. November 2015 - Hamburg

Am Dienstag, den 24.11.2015, fand im Best Western Plus Hotel Böttcherhof in Hamburg die diesjährige Herbst-Versammlung des Landesverbandes Hamburg in Kooperation mit der Innung für Kälte- und Klimatechnik Hamburg statt. Das Wohlfühl-Hotel bot mit seinen Tagungsräumen ideale Bedingungen für eine gut besuchte Landesversammlung.

Highlight der Herbstversammlung war in diesem Jahr die Wahl zum stellvertretenden Landesvorsitzenden, denn lange Zeit war der Landesverband Hamburg ohne stellvertretenden Vorsitzenden. Umso erfreulicher, dass jetzt Herr Uwe Frehn, Geschäftsführer der Uwe Frehn Gastronomietechnik e. K (Unternehmensgruppe 24-7), zum Stellvertreter gewählt wurde.

Ein weiterer Schwerpunkt der Herbst-Landesversammlung war der „VDKF-Branchen- und Betriebsvergleich“, der auf großes Interesse bei den Anwesenden stieß. Mit Beispielen über viele weitere Leistungen, die der VDKF seinen Mitgliedern anbietet, ging ein informativer und kurzweiliger Abend zu Ende.

 

24. November 2015 – Rheinland-Pfalz

Zahlreiche Mitglieder kamen zur VDKF-Landesversammlung Rheinland-Pfalz, die auch in diesem Jahr als gemeinsame Veranstaltung mit der Innung stattfand. Eingeladen wurde in das Food – Hotel nach Neuwied. Themenschwerpunkte waren u.a. „Brandschutz in der Zukunft“ sowie aktuelle Themen aus der Innung und dem VDKF.

Als Gäste dieser gemeinsamen Veranstaltung konnten Dr. Harald Kaiser (ZVKKW), Heribert Baumeister und Peter Bachmann (beide BIV) sowie Norbert Hengstermann (VDKF) vom stellvertretenden Landesvorsitzenden Werner Müller  und Obermeister Axel Melzer begrüßt werden.

Und mit Wimar Wysluch (Präsident des DSR - KKW) gab sogar ein „Prinz“ dieser Runde die Ehre, denn am 6.11.2015 wurde ein strahlendes Prinzenpaar Wimar I. und Ute I. im Haus der Stadt (Düren) proklamiert.                                                                                   

 

Foto: Dürener Zeitung

26. November 2015 - Westfalen

Die Jahreshauptversammlung des VDKF e.V. LV Westfalen fand dieses Jahr im Ausbildungszentrum der Bauindustrie im westfälischen Hamm statt. Die Teilnehmer wurden vom Landesvorsitzenden Wolfgang Ebenrecht begrüßt.

Der Vortrag von Herrn Claus von der Fa. Thermaflex über ihre zukunftsweisenden und innovativen neuen thermoplastischen Isolierdämmstoffe sowie die anschließende praktische Vorführung der Verarbeitung des Materials stieß auf rege Aufmerksamkeit bei den Teilnehmern. Zumal jedes anwesende Verbandsmitglied selbst „praktisch“ ein Musterstück der Isolierung anfertigen konnte.

VDKF-Vizepräsident Reinhard Jeschkeit informierte im Anschluß über das Thema „Compliance“ sowie über den Stand der Dinge im Hinblick auf den Umbau des Josef-Biber-Hauses.

Last but not least gab Herr Conrad (Westfalen AG) einen Überblick über die derzeitige Kältemittel-Situation und ging dabei besonders auf die brennbaren Kältemittel ein.

Zum Ausklang einer von den Teilnehmern als gelungen angesehenen Veranstaltung lud der Landesverband zu einem gemeinsamen Snack im Veranstaltungsraum ein.