Kurzumfrage "Natürliche Kältemittel-Anlagen"

  • Veröffentlicht: Montag, 22. Juli 2019 00:00

Die Bundesregierung hat mit dem Klimaschutzplan 2050 ihre anspruchsvollen nationalen Klimaschutzziele bestätigt und mit einem Maßnahmenprogramm unterlegt. Deshalb wird der stärkere Einsatz von Klimaschutz-Technologien in der Kälte- und Klimatechnik durch Investitionszuschüsse gefördert.

Am 01.01.2019 ist die „Richtlinie zur Förderung von Kälte- und Klimaanlagen mit nicht halogenierten Kältemitteln in stationären und Fahrzeug-Anwendungen“ im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ in Kraft getreten (siehe hierzu auch auf www.vdkf.de).

Der Schwerpunkt dieser am 19.12.2018 verabschiedeten Richtlinie ist die Förderung von stationären Kälte- und Klimaanlagen sowie von Fahrzeug-Klimaanlagen in Bussen und Schienenfahrzeugen.

Die Gültigkeit der Richtlinie ist bis zum 31.12.2021 begrenzt. Bei den für das Kälteanlagenbauer-Handwerk interessanten stationären Kälte- und Klimaanlagen werden ausschließlich Anlagen gefördert, welche mit natürlichen Kältemitteln betrieben werden.

Aus diesem Grunde führt der VDKF e.V. für eine Einschätzung eine Umfrage durch, wie viele Anlagen mit natürlichen Kältemitteln sich bereits im Bestand befinden und wie viele dieser Anlagen davon ab 2018 errichtet wurden.

Nehmen Sie sich bitte ein paar Minuten Zeit zum Ausfüllen des Fragebogens und schicken diesen möglichst kurzfristig – spätestens jedoch bis zum 31. Juli 2019 – ausgefüllt an die Geschäftsstelle des VDKF per Fax (0228 24989-40) oder als PDF per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Die aktuelle Kurzumfrage steht hier für Sie zum Download bereit.

Für Ihre Unterstützung und die investierte Zeit möchten wir uns an dieser Stelle im Voraus ganz herzlich bedanken.

Bei Fragen zum Förderprogramm der Bundesregierung von Kälte- und Klimaanlagen steht Ihnen Volker Hudetz vom VDKF unter der Telefonnummer 0228-2498944 gerne zur Verfügung.

 

Die erhobenen Daten dienen lediglich der Kurzumfrage und werden ausschließlich für Verbandszwecke genutzt!

Hinweis: Seit dem 25. Mai 2018 gilt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die den Schutz der persönlichen Daten neu regelt. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Daher möchten wir Sie gerne über Datenschutz beim VDKF informieren.

Angaben zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten sowie Informationen zu ihren Rechten und Pflichten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.