Mitgliederversammlung in Bremen

  • Veröffentlicht: Mittwoch, 24. April 2013 10:12

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des VDKF in Bremen gab es viel Einigkeit und zwei echte Highlights für die zahlreich angereisten Teilnehmer.

Eine äußerst informative und harmonische Mitgliederversammlung sollte am Nachmittag ihre Höhepunkte haben. Nachdem die bisherigen Vizepräsidenten Reinhard Jeschkeit und Kai-Michael Kuder mehrheitlich in ihren Ämtern bestätigt wurden, standen die zwei Themen auf der Tagesordnung, die zu den fast schon "historischen Momenten" von Bremen führen sollten: die "Zukunft des Josef Biber Hauses" und die "VDKF-LEC-Software".

Die Mitglieder des VDKF sprachen sich mit einer überwältigenden Mehrheit für den Erhalt des Josef Biber Hauses aus und erklärten damit öffentlich ihre Solidarität mit ihrem Verband. Auch der BIV bestätigte erneut sein ernsthaftes Interesse an einem Umzug seiner Geschäftsstelle in die Kaiser Friedrich Straße in Bonn im Rahmen einer Intensivierung der Zusammenarbeit beider Verbände.

Als weiterer Meilenstein an diesem Tag wurde die im Jahr 2005 auf der Mitgliederversammlung in Rostock auferlegte Selbstverpflichtung der VDKF Mitglieder zur Nutzung der LEC-Software mit überwältigender Mehrheit erneut bestätigt. Die LEC-Software ist somit - nachdem sie in der Zwischenzeit auch von allen Innungen und Fachverbänden sowie namhaften Herstellern unterstützt wird - endgültig als Branchenlösung anerkannt.

Alle Teilnehmer waren sich darüber einig, dass sie eine interessante und konstruktive Veranstaltung erlebt haben und alle freuen sich auf die nächste Mitgliederversammlung im kommenden Jahr am 11. April 2014 in Karlsruhe anlässlich der WTT-Expo.