WTT–Expo 2016 in Karlsruhe

  • Veröffentlicht: Dienstag, 07. Juni 2016 12:48

VDKF Kälte-Klima-Fachtag sehr gut besucht

Vom 1. bis 2. Juni drehte sich bei der WTT-Expo wieder einmal alles rund um die industrielle Wärme- und Kältetechnik und damit auch um das aktuelle Thema Energieeffizienz.

Insbesondere sorgte der VDKF am zweiten Messetag mit Fachvorträgen und Analysen rund um das Thema Energie sowie die Umsetzung und mögliche Folgen der Energiewende für einen interessanten Thementag. Die äußerst gut besuchten Vorträge fanden die entsprechende Aufmerksamkeit bei den Zuhörern.

In der offiziellen Pressemitteilung der Messe Karlsruhe wird daher auch dieses Rahmenprogramm explizit hervorgehoben.

Die vollständige Pressemitteilung sowie Impressionen von der Messe und dem VDKF Fachtag finden Sie hier auf dieser Webseite und in der nächsten VDKF Information, die Ende Juni erscheint.

 

Die Pressemitteilung der Messe Karlsruhe im Wortlaut:

Karlsruhe, 3. Juni 2016

WTT-Expo: Energieeffizienz im Fokus der industriellen Wärme- und Kältetechnik

In Wirtschaft und Politik spielt das Thema Energieeffizienz seit Jahren eine wichtige Rolle. Die Wende hin zu den regenerativen Energien, die steigenden Energiepreise und die restriktiveren gesetzlichen Umweltauflagen lassen Unternehmen intensiv über ihren Energieverbrauch nachdenken. Die Bereitschaft in energieeffizientere Lösungen zu investieren nimmt stetig zu.

Auf der WTT-Expo drehte sich zwei Tage lang alles rund um die industrielle Wärme- und Kältetechnik und damit auch um das aktuelle Thema Energieeffizienz. Mehr als 1.000 Fachexperten kamen vom 1. bis 2. Juni in die Messe Karlsruhe, um sich bei über 120 Ausstellern aus 12 Nationen, unter anderem aus China, Italien, Serbien, Finnland und den USA, über innovative Produkte, Verfahren und Systeme zu informieren. Zahlreiche Keyplayer wie Bitzer Kühlmaschinenbau, Fragol, Kelvion und Lauterbach Verfahrenstechnik nutzten die Fachmesse zu ihrer Präsentation. „Mit der WTT-Expo haben wir in Karlsruhe eine Expertenplattform rund um die Energieeffizienz geschaffen“, so Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH. „Die sechste Ausgabe der Fachmesse war durch eine internationale Business-Atmosphäre geprägt.“

Einen wichtigen Teil der Fachmesse bildete der Bereich industrielle Kältetechnik, der gemeinsam mit dem Verband Deutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe (VDKF e.V.) umgesetzt wurde. „Für den Verband ist die WTT-Expo ein fester Termin im Kalender“, so Wolfgang Zaremski, Präsident des VDKF e.V.. „Die Mitglieder freuen sich, auf der Messe Ansprechpartner aus der Industrie und dem Handel anzutreffen, spezielle Problemstellungen zu erörtern und konkrete zukunftsträchtige Lösungen zu kreieren.“

Rahmenprogramm mit positivem Zuspruch

Einen besonderen Stellenwert hatte in diesem Zusammenhang auch das hochkarätig besetzte Rahmenprogramm, das an beiden Messetagen sehr gut angenommen wurde. Die Vorträge beleuchteten die Themen der Fachmesse unter verschiedenen Gesichtspunkten und fokussierten spezielle Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz. Unter anderem wurden hier Lösungen für Prozess-Wärmetauscher aufgezeigt, die internationale Klimapolitik 2016 behandelt und die damit zusammenhängenden Herausforderungen und Chancen für die Kältetechnik beleuchtet.

Aussteller von WTT-Expo überzeugt

Die Aussteller der WTT-Expo zeigten sich mit dem Verlauf der Messe zufrieden. Sie schätzen die WTT-Expo als Branchenplattform und lobten vor allem die hohe Qualität und Internationalität der Fachbesucher. „Die Besucher kamen mit konkreten Fragestellungen zu unseren Produkten, sodass wir viele qualitativ hochwertige Gespräche führen konnten“, so Ingo Chabrowski von korinexan. „Wir sind zum zweiten Mal auf der WTT-Expo und unsere Erwartungen wurden übertroffen. Die Konzentration der Fachmesse auf zwei Tage finde ich gut. Der Anteil der internationalen Besucher ist sehr hoch“, so Steve Parton, Geschäftsführer von ROPA STAHL. Dies unterstrich auch der Geschäftsführer von POLYSOUDE, René Schuker: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe. Wir haben viele Gespräche mit Interessenten geführt, von denen auch einige aus dem Ausland kamen.“
Für langjährige Aussteller wie Fragol hat sich die WTT-Expo längst etabliert. Ludger Hunkemöller von Fragol ist bereits von Anfang an als Aussteller auf der WTT-Expo vertreten. „Wir sind zum sechsten Mal dabei und für uns hat sich die Präsentation auf der Messe auf jeden Fall wieder gelohnt. Wir nutzen die Messe, um neue Kontakte zu knüpfen aber auch, um das Netzwerk zu pflegen.“ Auch Bertram Arb von Wieland zeigte sich mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden. „Wir nutzen dieses Forum, um unseren Bekanntheitsgrad innerhalb der Branche zu steigern. Die Messe ist hierfür ideal. Im Laufe der Zeit hat sie sich zu einem festen Branchentreffpunkt entwickelt.“